Baubegleitung

Bei der Umsetzung eines Bauvorhabens kommt es immer zu Problemlagen. Viele dieser Probleme betreffen rechtliche Situation. Die Kanzlei Becker unterstützt ihre Mandanten bei der Lösung dieser Probleme. Beispielhaft werden folgende Leistungen angeboten:

 

Unterstützung beim Schriftverkehr

Gemeinsam mit den Mandanten wird dabei die Frage geklärt, ob z. B. Situationen wie Baubehinderungen vorliegen oder ob eine Bedenkenanmeldung abzugeben ist. Durch die Kanzlei Becker werden Musterschreiben für alle rechtlichen Situationen erstellt, die die Mandanten an ihre Auftraggeber versenden können.

 

Kommunikation zwischen der Baustelle und dem Büro

Problematisch ist oft auch die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern auf der Baustelle und dem Büro. Oft werden Zusatzaufträge oder Schwierigkeiten im Bauablauf nicht weitergegeben;  für die erbrachten zusätzlichen Leistungen wird keine Vergütung bezahlt. Für die Verbesserung der Kommunikation zwischen der Baustelle und dem Büro werden gemeinsam mit den Mandanten Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Dabei kann auf bewerte Schulungsmaßnahmen und Materialien zurückgegriffen werden.

 

Sicherung der Vergütung

Schon in der Angebotsphase werden die Mandanten bei der Verhandlung unterstützt. Hier werden entweder Verträge erstellt oder es werden anhand von Vertragsprüfungen Änderungen der Verträge empfohlen. Dabei wird besonders darauf geachtet, dass während der Leistungsphase regelmäßige Vergütungszahlungen erfolgen.

 

Während der Bauphase wird gemeinsam mit den Mandanten die Zahlung der vereinbarten Abschlagszahlungen oder Ratenzahlungen überwacht. Sollten keine Zahlungen erfolgen, werden geeignete Maßnahmen wie die Forderung von Sicherheiten oder die Einstellung der Baumaßnahmen geprüft.

 

Die Beratungsleistung wird i. d. R. über Pauschalen abgerechnet. abweichende Vereinbarungen sind natürlich möglich.